Nach dem Abschluss der Schule müssen die Abiturienten eine große berufliche Entscheidung treffen. Es gibt prinzipiell drei Wahlmöglichkeiten:

  1. Studium
  2. Ausbildung
  3. Warten (Ausland, FSJ, Praktikum, Wehrdienst)

1. Studium

Wir, das Institut für Hochschulbildung (HSB) haben uns zur Aufgabe gemacht, die Entscheidungsfindung zum Thema «Studium» zu unterstützen. Wir bieten Bildungs- und Entwicklungsveranstaltungen an, die zu einer strukturierten und persönlichen Studienwahl führen. Stets vor dem Hintergrund, dass viele junge Erwachsene diese Wahl und deren Konsequenzen nur schwer alleine überblicken können - besonders in der heutigen Zeit mit der überwältigenden Fülle an Möglichkeiten.

Wir bieten eine Plattform, auf der sich Eltern und Schüler gemeinsam über die viefältigen Möglichkeiten des Studiums nicht nur informieren sollen: Die Weichenstellung der Zukunft Ihres Kindes darf nicht dem Zufall überlassen werden.

Der Blick richtet sich auf die Talente, Fähigkeiten, Interessen und die Wünsche der Abiturienten. Wir laden insbesondere die Schülereltern ein, unser Angebot für ihre Kinder aufzugreifen.

2. Ausbildung

Selbst wenn die Möglichkeit Nummer 2 «Ausbildung» die favorisierte Zukunftsvariante darstellt, ist eine Wissensunterstützung durch HSB sinnvoll. Oft ist eine bescheidene Einschätzung der eigenen Fähigkeiten ein Entscheidungsgrund oder finanzielle Erwägungen lassen eine Ausbildung sinnvoller erscheinen. Die Möglichkeiten über die Finanzierung des Studiums sollten bekannt sein und die eigenen Fähigkeiten in einem globaleren Kontext gesehen werden.

Erst daraufhin kann eine bewusste Entscheidung für den richtigen Weg erfolgen.

3. Warten

«Warten» bietet sich dann als gute Alternative an, wenn sich der Schüler nach der Wartezeit im Klaren ist, welcher Weg eingeschlagen werden soll. Oft wird die Warteperiode mit genau diesem Ziel begonnen. Überflüssig wird es dann, wenn nach der Wartezeit dieselben Fragen erneut gestellt werden. Wir möchten genau das verhindern, indem wir auf die Schüler eingehen und ihnen Klarheit über die Angebote, sich selbst und ihre Möglichkeiten verschaffen. Sollte das Resultat erzielt werden, beispielsweise vor dem Studium doch lieber ein Praktikum abzuleisten, kann dieses schon in eine passende Richtung gehen und damit sinnvoll geplant werden. Dasselbe gibt auch für Auslandsaufenthalte und FSJ, da auch hier ein künftiges Studium im Tätigkeitsfeld in der Wartezeit einbezogen werden kann.

Die aktive Einbeziehung von Schülereltern ist uns ein Anliegen, das wir gerne in jeder privaten Ausbildungsanbahnung gemeinsam mit Ihnen und Ihren Kindern systematisch und zielgerichtet anbieten. Es geht um die Zukunft Ihres Kindes: wenn Sie beim Lehrgang HSB Direkt als Begleitung dabei sein möchten, bieten wir Ihnen dies gerne für € 150.- Unkostenbeitrag an.

LIDO eBook bestellen